Ex-Dortmunder vermiest James' Traum-Comeback

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Ex-Dortmunder vermiest James' Traum-Comeback
Ex-Dortmunder vermiest James' Traum-Comeback

Rückkehrer James Rodríguez hat sich beim FC Everton eindrucksvoll zurückgemeldet.

Der Kolumbianer, der von 2017 bis 2019 das Trikot des FC Bayern trug, brachte die Mannschaft von Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti beim 1:1 (0:0) gegen Crystal Palace zunächst auf die Siegerstraße. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

James feiert starkes Comeback für FC Everton

Der 29-jährige behielt bei einem Getümmel im Strafraum die Übersicht und traf mit einem präzisen Schlenzer ins rechte Eck (56.). Der eingewechselte Ex-Dortmunder Michy Batshuayi (86.) entriss mit seinem Ausgleichstreffer den Toffees jedoch die drei Punkte. James erlebte den Ausgleich auf der Bank, da er in der 79. Minute ausgewechselt wurde.

In der Tabelle belegt der FC Everton weiterhin nur Rang acht und kassierte im Kampf um die Europapokalplätze mit dem dritten sieglosen Spiel in Serie den nächsten Dämpfer. (Die Tabelle der Premier League)

Zumindest das Comeback von James war ein Lichtblick. Der Offensivstar trieb das Spiel der Gastgeber immer wieder an.

James hatte in dieser Saison immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und stand gegen Palace erstmals seit dem 20. Februar für die Toffees wieder auf dem Rasen. In jetzt 19 Premier-League-Spielen erzielte James sechs Treffer und bereitete vier weitere vor.