Ex-Giro-Sieger muss aussteigen

Ex-Giro-Sieger muss aussteigen
Ex-Giro-Sieger muss aussteigen

Der 105. Giro d‘Italia hat den nächsten Top-Fahrer verloren. Tom Dumoulin (31) vom Team Jumbo-Visma, der die zweitgrößte Landesrundfahrt der Radprofis 2017 gewonnen hatte, gab auf der 14. Etappe auf.

Der Niederländer war bereits in der ersten Giro-Woche am Ätna im Gesamtklassement weit zurückgefallen, am Samstag geriet er auf dem Weg nach Turin früh in Schwierigkeiten und stieg aus.

Am Tag zuvor war auch der französische Mitfavorit Romain Bardet (DSM) "nicht mehr in der Lage" weiterzufahren. Bardet, Sieger dreier Etappen bei der Tour de France, war bereits am Donnerstag auf der zwölften Etappe erkrankt. Der 31-Jährige hatte nur 14 Sekunden Rückstand auf das Rosa Trikot, das der Spanier Juan Pedro Lopez (Trek-Segafredo) auch am Samstag trug.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.