Ex-Manager von Anderlecht nach Termin vor Untersuchungsrichter vorerst frei

SID
Ex-Manager von Anderlecht nach Termin vor Untersuchungsrichter vorerst frei
Ex-Manager von Anderlecht nach Termin vor Untersuchungsrichter vorerst frei

Herman Van Holsbeeck, 15 Jahre Manager des belgischen Fußball-Rekordmeisters RSC Anderlecht, ist im Zuge von Korruptionsermittlungen am Freitag einem Untersuchungsrichter vorgeführt worden. Das teilte die belgische Bundesanwaltschaft mit. Dem 64-Jährigen werden Geldwäsche und private Korruption vorgeworfen.
Van Holsbeeck war am Donnerstag festgenommen worden und verbrachte eine Nacht in Gewahrsam, am Freitag kam er unter Auflagen auf freien Fuß: Kontakte in die Fußball-Welt sind ihm vorerst ebenso untersagt wie finanzielle Transaktionen, die über das im alltäglichen Leben erforderliche Maß hinausgehen.
Bereits am Mittwoch war im Fürstentum Monaco Spielerberater Christophe Henrotay festgesetzt worden. Es hatte Razzien in Belgien, England und Monaco gegeben. Das Vorgehen gegen Van Holsbeeck soll im Zusammenhang mit den Durchsuchungen stehen. Bei den jüngsten Ermittlungen geht es vor allem um den Transfer des serbischen Angreifers Aleksandar Mitrovic im Jahr 2015 vom RSC Anderlecht zu Newcastle United.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch