Ex-Tennis-Star Navratilova trollt die Trumps auf Twitter

Ben Barthmannfreier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Martina Navratilova war lange Zeit eine der besten Tennisspielerinnen der Welt. Nun hat sich die 63-Jährige dem Kampf gegen Donald Trumps und dessen Politik gewidmet. Auf Twitter trollte sie den US-Präsidenten und dessen Frau Melania mit äußerst freizügigen Weihnachtsgrüßen.

Martina Navratilova ist seit ihrem Karriereende politisch sehr engagiert. (Bild: Reuters)
Martina Navratilova ist seit ihrem Karriereende politisch sehr engagiert. (Bild: Reuters)

“Nette Oberschenkel!!”, schrieb Navratilova zu einer vermeintlich selbst bearbeiteten Weihnachtskarte auf Twitter. Darauf zu sehen: Donald Trump neben seiner komplett nackten Frau Melania, die mit ihrer linken Hand ihren Schritt verdeckt. Ihre Brüste sind weihnachtlich geschmückt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Auf der Karte steht “Wir wünschen Ihnen sehr frohe Weihnachten!”. Tatsächlich hatte das Weiße Haus eine derartige Karte im Winter 2017 herausgegeben - damals aber war Melania natürlich bekleidet.

Martina Navratilova ist politisch enorm engagiert

Die 18-malige Grand-Slam-Siegerin Navratilova widmet einen großen Teil ihrer Social-Media-Aktivitäten dem Kampf gegen Trump. Die äußerst freizügige Weihnachtskarte stellt da eigentlich nur noch die Spitze des Eisbergs dar.

Doch aufgrund der Aufmachung sieht sich die ehemalige Sportlerin einigem Widerstand ausgesetzt. “Das ist Sexismus”, klagte ein Twitter-User an. “Das ist so falsch, Martina”, schrieb ein anderer. Auf der anderen Seite kamen viele ihrer Fans auch nicht mehr aus dem Lachen heraus: “Ich kann nicht mehr aufhören. Herrlich!”

Die Attacke Navratilovas auf die Trumps dürfte auf die Nacktaufnahmen Melania Trumps im Jahr 1997 für das französische Magazin MAX zurückzuführen sein. Inwiefern diese allerdings politisch relevant sind, ist zumindest fraglich.

Martina Navratilova war bis 2006 noch aktiv

Der wirklichen Politik Trumps widmete sich Navratilova in ihren weiteren Posts im Laufe des 3. Dezembers. So attackierte sie Trump unter anderem für dessen Erhöhung des Minus im Haushalt und stellte den Vergleich zu Ex-US-Präsident Barack Obama her.

Sie forderte die internationale Politik zum Handeln auf: “Wann werden die anderen Anführer dieser Welt endlich etwas tun und Trump vor seine Lügen stellen? Macron, Trudeau, Merkel. Sitzt nicht einfach rum, sondern tut endlich etwas!!!”

Bis 2006 war die Tschechin, die auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, im Tennis aktiv. Sie stand mehrfach an Rang eins der Weltrangliste. Nach ihrem Karriereende wurde sie unter anderem als Schauspielerin aktiv. Politisch engagiert ist sie nicht nur gegen Trump, kürzlich sprach sie sich auch gegen die Vermischung von Frauen und Transgender im Sport aus.

Lesen Sie auch