Ex-United-Star Rio Ferdinand überrascht: Er war einer meiner härtesten Gegenspieler

Goal.com

Der frühere Weltklasseverteidiger Rio Ferdinand hat bei der Wahl der härtesten Gegenspieler in seiner Karriere überraschenderweise unter anderem den ehemaligen Premier-League-Stürmer Kevin Davies genannt.

"Einer meiner härtesten Gegenspieler – die anderen sind mit Ronaldo und Messi die offensichtlichen – war Kevin Davies", sagte der mittlerweile 41-jährige Ferdinand im Podcast The Beautiful Game und fügte an: "Das hätte wohl keiner erwartet, oder?"

Rio Ferdinand über Kevin Davies: "Er hat immer den Körperkontakt gesucht und mich behindert"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Davies, der 2010 auch mal ein A-Länderspiel für England bestritt, hatte die längste Zeit seiner Karriere von 2003 bis 2013 bei den Bolton Wanderers verbracht. Außerdem war der heute 43-Jährige für Southampton, Blackburn, Millwall und Preston North End aktiv, wo er seine Karriere 2015 beendete. Insgesamt absolvierte Davies 442 Spiele in der Premier League, in denen ihm 87 Tore gelangen.

Ferdinand, der von 2002 bis 2014 bei Manchester United spielte und 81-mal für England auflief, erklärte indes, warum er Davies wählte: "Gegen ihn war es immer besonders hart für mich, er hat mir die meisten Probleme bereitet. Er hat immer den Körperkontakt gesucht und mich damit behindert. Selbst wenn der Ball ganz woanders war, zerrte er an mir rum."

Ferdinand, für den United 2002 satte 46 Millionen Euro an Leeds überwiesen hatte, beendete seine Karriere wie Davies im Sommer 2015. Zum Abschluss seiner Laufbahn hatte er noch ein Jahr bei den Queens Park Rangers verbracht.

Lesen Sie auch