Ex-Weltmeister Johan Kristoffersson kehrt in die Rallycross-WM zurück

Markus Lüttgens
motorsport.com

Nach einem Jahr im Tourenwagen-Weltcup (WTCR) kehrt der zweimalige Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson 2020 in die WRX zurück. Der Schwede wird ein Volkswagen Polo GTI Supercar fahren, welches vom familieneigenen Team eingesetzt wird. Bei dem Auto handelt es sich um das Fahrzeug, mit dem Kristoffersson 2017 und 2018 die WRX dominiert hatte.

"Mein Ziel ist, um den Titel zu kämpfen", stellt Kristoffersson klar und berichtet von einer "hektischen Zeit" die hinter im liegt. Nach dem Rückzug von Volkswagen aus der WRX Ende 2018 war der Schwede 2019 für die Wolfsburger im WTCR gestartet, wo er mit drei Saisonsiegen erfolgreichster Fahrer der Marke war.

Nachdem Volkswagen jedoch Ende 2019 das Ende aller Motorsport-Programme mit Verbrennungsmotor beschlossen hatte, was auch der Todesstoß für das WTCR-Programm war, stand Kristoffersson für 2020 ohne Cockpit da.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Rallycross liegt mir am Herzen"

"Aber jetzt bin ich wirklich zufrieden. Rallycross liegt mir am Herzen. Durch die Rückkehr zum Rallycross müssen Rallyes und Rundstrecke 2020 in den Hintergrund rücken. Unser ganzer Fokus gilt der WRX", sagt der 31-Jährige.

Eingesetzt wird der Polo vom Team seines Vaters Tommy Kristoffersson, der allerdings ankündigte, Dienstleistungen von Volkswagen Motorsport einzukaufen.

Weitere Artikel:

Nürburgring stellt Strecke für Lauf der Rallycross-WM vorWRX-Champion Timmy Hansen schwärmt: So geil ist Rallycross!

Unterdessen füllt sich das Teilnehmerfeld der Rallycross-WM 2020. Neben Kristoffersson bestätigte in dieser Woche auch Titelverteidiger Timmy Hansen seine Teilnahme. Der Schwede wird erneut an der Seite seines jüngeren Bruders Kevin mit einem vom familieneigenen Team eingesetzten Peugeot 208 an den Start gehen.

Weitere WRX-Teilnehmer bestätigt

Ebenfalls mit dabei ist das Hyundai-Team von Marcus Grönholm, für das wie schon im Vorjahr dessen Sohn Niklas und der Russe Timur Timersjanow fahren wird. Der deutsche Rennstall Münnich Motorsport hatte zuvor schon angekündigt, zwei SEAT Ibiza für Teambesitzer Rene Münnich und den zweimaligen DTM-Champion Timo Scheider einzusetzen.

Vize-Weltmeister Andreas Bakkerud und Liam Doran werden erneut für das Team RX-Cartel fahren. Allerdings wechselt die Mannschaft das Einsatzteam und das Fahrzeug. Das Team von Guerlain Chicherit (GCK) wird zwei Renault Megane für Bakkerud und Doran einsetzen, die 2019 noch mit Audis gefahren waren, die vom Team von Mattias Ekström (EKS) eingesetzt wurden.

Mit Bildmaterial von Kristoffersson Motorsport.

Lesen Sie auch