Extreme E: Rosberg-Team gewinnt auch zweites Rennen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Extreme E: Rosberg-Team gewinnt auch zweites Rennen
Extreme E: Rosberg-Team gewinnt auch zweites Rennen

Das Team des früheren Formel-1-Weltmeisters Nico Rosberg hat auch das zweite Rennen der Extreme E gewonnen. Die Fahrerpaarung Molly Taylor und Johan Kristoffersson (Australien/Schweden) setzte sich in der neuen Rennserie für elektrische SUVs beim sogenannten Ocean X Prix im Senegal gegen Jamie Chadwick und Stephane Sarrazin (England/Frankreich) vom Team Veloce Racing durch.

Die Extreme E will mit Rennen an Orten, an denen bereits heute die Folgen des Klimawandels in drastischer Weise sichtbar sind, für Aufmerksamkeit sorgen. Die erste von fünf geplanten Stationen war am Osterwochenende Al-Ula in der saudi-arabischen Wüste. Die dritte Runde findet am 28. und 29. August in Grönland statt.

Neben Rosberg unterhält unter anderem auch Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton ein Team. Der Brite Jenson Button, Königsklassenchampion von 2009, ist sogar Rennstallchef und Pilot in Personalunion.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.