Corona hat Tour de Suisse im Griff

Corona hat Tour de Suisse im Griff
Corona hat Tour de Suisse im Griff

Das Coronavirus nimmt immer größeren Einfluss auf die Tour de Suisse.

Am Freitag musste unter anderem der russische Gesamtführende Alexander Wlassow (Bora-hansgrohe) die Tour beenden, nachdem er am Donnerstag noch die fünfte Etappe gewonnen hatte.

Dazu kommen rund 30 weitere Radprofis, die wegen des Virus beim wichtigen Vorbereitungsrennen auf die Tour de France (ab 1. Juli) aussteigen mussten.

Tour de Suisse: Zahlreiche Ausstiege wegen Corona

Neben Romandie-Sieger Wlassow, der positiv getestet wurde, zogen sich alle Fahrer der Teams UAE Team Emirates, Bahrain-Victorious und Alpecin-Fenix vom Etappenrennen zurück.

Am Donnerstag hatte dieses Schicksal bereits die niederländische Equipe Jumbo-Visma und unter anderem den Briten Adam Yates (Ineos Grenadier) ereilt.

Die sechste Etappe am Freitag führt die Fahrer über 177,5 km von Locarno nach Moosalp und endet mit einer Bergankunft.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.