Formel 1: Fällt heute die Entscheidung zu Sebastian Vettel?

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 3 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Fällt heute die Vettel-Entscheidung?
Fällt heute die Vettel-Entscheidung?

Die vergangene Woche war in der Formel 1 durchaus ereignisreich – und das nicht nur aufgrund des Rennens in Monza. Denn auch personell wurde eine Menge vermeldet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Alfa Romeo verkündete die Verpflichtung von Valtteri Bottas, Mercedes stellte George Russell als Nachfolger des Finnen vor. Russells Platz bei Williams bekommt wiederum Red-Bull-Ersatzmann Alex Albon. Zudem wurden die Verträge von Pierre Gasly und Yuki Tsunoda bei AlphaTauri verlängert.

Für die kommende Saison ist also beinahe alles fix, neben der Frage nach Bottas‘ neuem Teamkollegen herrscht aber auch an anderer Stelle noch Unsicherheit. Denn ob Sebastian Vettel auch 2022 noch in der Königsklasse für Aston Martin an den Start geht, ist weiterhin nicht bestätigt. „Keine News von meiner Seite. Ich glaube, wir werden dazu sehr bald mehr sagen“, erklärte er vor dem Großen Preis von Monza.

Wie lange bleibt Vettel?

Dabei schien noch vor kurzem alles klar zu sein. Als Mercedes im Juli die Vertragsverlängerung von Lewis Hamilton bis 2023 verkündete, twitterte Aston Martin: „Two more years of Sewis“ - zwei weitere Jahre also mit Sebastian und Lewis. Aber ist dem wirklich so?

Als sich der viermalige Weltmeister nach seinem Ende bei Ferrari im vergangenen Jahr Aston Martin anschloss, war von einem mehrjährigen Vertrag die Rede, genaue Zahlen gab und gibt es bis heute nicht. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

„Ich trage noch so viel Liebe für die Formel 1 in mir, und meine einzige Motivation ist es, an der Spitze des Feldes zu fahren“, erklärte er seinerzeit.

Aston Martin will Vettel behalten

An der Spitze des Feldes fährt Vettel wahrlich nicht. Das Auto ist in dieser Saison nicht stark genug, und auch Vettel hat hier und da Probleme. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Da er sich in den vergangenen Monaten zudem auch immer mehr in Umwelt- und gesellschaftspolitischen Fragen engagiert, brodelt die Gerüchteküche ob eines baldigen Karriereendes.

Teamchef Otmar Szafnauer bezeichnete diese in der Medienrunde am vergangenen Samstag als „absoluten Unsinn. Wir haben keinen Plan B, er hat keinen Plan B.“ Demnach gehe es nur darum, Details der auf beiden Seiten vorhandenen Optionen zu verhandeln, bis die Deadline dafür abgelaufen ist. „Ich denke, bevor das passiert, werden wir etwas bekannt geben.“

In eine ähnliche Richtung gingen auch die Aussagen von Teambesitzer Lawrence Stroll. Dieser sagte kürzlich beim Spatenstich der neuen Aston-Martin-Fabrik: „Es ist unsere feste Absicht, nächstes Jahr und darüber hinaus mit ihm weiterzumachen.“ (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

15. September als Stichtag?

Demnach rechne er damit, dass die Bekanntgabe „unmittelbar“ bevorsteht. Der entscheidende Tag könnte der heutige 15. September sein. Dieses Datum und der 30. September sind laut f1-Insider und motorsport-total in Formel-1-Verträgen beliebte Stichdaten, an denen Optionen gezogen werden müssen.

Sollte dies nicht geschehen, dürfte es bei Vettel wohl auf ein Karriereende hinauslaufen. Ein Wechsel zu einem anderen Team scheint ausgeschlossen, zumal außer bei Alfa Romeo ohnehin nirgendwo ein Platz frei ist.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.