Handball-Coup! Füchse holen deutschen EM-Schreck

Sportinformationsdienst
Sport1

Bundesligist Füchse Berlin hat den deutschen EM-Schreck Dainis Kristopans verpflichtet. Der 2,15-m-Riese vom Vorrundengegner Lettland stand zuletzt beim mazedonischen Spitzenklub Vardar Skopje unter Vertrag und unterschrieb an der Spree bis zum Saisonende.

Der 29-Jährige wird am Sonntag im Ligaspiel gegen den SC Magdeburg erstmals für seinen neuen Verein auflaufen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Kristopans hatte bei der EM im Januar für Furore gesorgt und seine Mannschaft gegen Deutschland beinahe zu einer Überraschung geführt. Trotz seiner sieben Treffer verlor Lettland am Ende knapp mit 27:28 gegen Deutschland, das als Tabellenzweiter in die Hauptrunde einzog. Kristopans traf auch gegen den späteren Europameister Spanien und die Niederlande jeweils siebenmal.

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Kretzschmar schwärmt von Kristopans

"Der Transfer stellt unsere Weichen und zählt sicherlich zu den spektakulärsten der Klubgeschichte", sagte Sportvorstand Stefan Kretzschmar. Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning meinte: "Es ist ein tolles Zeichen, dass wir einen solchen Weltklassespieler für Berlin gewinnen konnten."

Lesen Sie auch