Fünfmal Note 5! Nur ein Dortmunder ragt heraus

Borussia Dortmund hat mit einem 1:1-Unentschieden gegen den FC Kopenhagen einen Sieg zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase verpasst.

Da der BVB das Weiterkommen schon im Vorfeld sicher hatte, spielte die Mannschaft von Edin Terzic auch nicht sonderlich überzeugend. Gregor Kobel im Tor war der einzige Hoffnungsschimmer auf Seiten der Schwarz-Gelben.

Die SPORT1-Einzelkritik.

GREGOR KOBEL (bis 45.): Macht da weiter, wo er aufgehört hat: mit überragenden Paraden. Gleich zu Beginn hielt er weltklasse gegen Daramy (9.) und gut gegen Haraldsson (12.) und Claesson (29.). Am Gegentor dafür machtlos. Wurde zur Pause für Meyer ausgewechselt – es soll eine Vorsichtsmaßnahme gewesen sein. SPORT1-Note: 2

Ab 46. ALEXANDER MEYER: Der Ersatz-Keeper kam zu seinem achten Einsatz in dieser Saison. Hatte etwas weniger zu tun als Kobel und machte seine Sache ordentlich. SPORT1-Note: 3

FELIX PASSLACK: Erster Startelf-Einsatz in dieser Saison. Der 24-Jährige, dessen Vertrag ausläuft und der sich nach einem neuen Klub umschaut, durfte sich auf der ganz großen Bühne zeigen. Dem einen oder anderen Verein dürfte seine tolle Vorarbeit zum 1:0 gefallen haben (23.). Ging mit Mut und Wille in die Dribblings. Defensiv dafür extrem anfällig. SPORT1-Note: 4

Mats Hummels (Photo by Joachim Bywaletz/DeFodi Images via Getty Images)
Mats Hummels (Photo by Joachim Bywaletz/DeFodi Images via Getty Images)

Innenverteidigung wackelt

MATS HUMMELS (bis 45.): Seit Wochen geht er mit herausragenden Leistungen voran, diesmal gehörte er aber zu den Schlechtesten. Eine schwache Leistung des Routiniers, der immer wieder Probleme mit dem flinken Daramy und dem 1:1-Torschützen Haraldsson hatte. Vor dem Gegentor unterlief ihm der entscheidende Ballverlust. SPORT1-Note: 5

Ab 46. NIKLAS SÜLE: Machte es deutlich besser als Hummels und räumte im zweiten Durchgang ab. Solide! SPORT1-Note: 3

NICO SCHLOTTERBECK: Kein gutes Spiel des Abwehr-Talents. In einigen Momenten - wie etwa beim Gegentor - war der Ex-Freiburger viel zu passiv und im Spielaufbau zeigte er diesmal ungewohnte Schwächen. SPORT1-Note: 5

THORGAN HAZARD (bis 73.): Durfte aufgrund der Personal-Not wieder als Linksverteidiger ran und netzte. Beendete seine lange Tor-Durststrecke von 27 (!) Spielen und brachte den BVB in Führung (23.). In der Rückwärtsbewegung schwächelte er aber enorm. SPORT1-Note: 4

Ab 73. SOUMAILA COULIBALY: Der 19 Jahre alte Verteidiger hat sich von seinem Kreuzbandriss erholt und durfte endlich sein Profi-Debüt feiern. Bislang kickte der Franzose nur in der U23. Kam zu spät für eine Benotung.

Youssoufa Moukoko (Photo by Alexandre Simoes/Borussia Dortmund/Getty Images)
Youssoufa Moukoko (Photo by Alexandre Simoes/Borussia Dortmund/Getty Images)

Brandt und Moukoko bringen Schwung

EMRE CAN: Ein durchwachsener Auftritt des Routiniers. Kämpfte sich mit guten Balleroberungen immer besser in die Partie, glänzte aber auch nicht wirklich. SPORT1-Note: 4

SALIH ÖZCAN (bis 64.): Fand gar nicht ins Spiel und schon gar nicht in die Zweikämpfe. Gewann nur 40 Prozent seiner Duelle und wurde nach etwas mehr als einer Stunde rausgenommen. Das kann er definitiv besser! SPORT1-Note: 5

Ab 64. YOUSSOUFA MOUKOKO: Kam rein und sorgte wenige Sekunden später gleich für Alarm. Sein Weitschuss knallte allerdings an den rechten Pfosten (64.). Einer der wenigen Aktivposten. SPORT1-Note: 3

KARIM ADEYEMI: Zeigte eine durchwachsene Leistung, erzwang aber immerhin ein paar Chancen. Hatte einen guten Schuss in der 51. Minute und einen Kopfball in der 69. Minute (beide knapp links vorbei). Dribbelte sich ab und an beim Gegner fest. SPORT1-Note: 4

Anthony Modeste (Photo by Marco Steinbrenner/DeFodi Images via Getty Images)
Anthony Modeste (Photo by Marco Steinbrenner/DeFodi Images via Getty Images)

Malen und Modeste Totalausfälle

GIOVANNI REYNA (bis 63.): Hing beim Gegentor mit drin, als er den Ball unglücklich nach hinten passte (41.). SPORT1-Note: 4

Ab 63. JULIAN BRANDT: Bekam eine Verschnaufpause und wurde in der Schlussphase nochmal gebracht. Der Nationalspieler konnte aber in der kurzen Zeit nicht mehr für große Akzente sorgen. SPORT1-Note: 3

DONYELL MALEN: Der 30-Millionen-Mann gibt weiterhin eine schlechte Figur ab. Schoss einmal weit übers Tor (17.) und klaute zudem Sturmkollege Modeste ein fast sicheres Tor. Er schoss aber daneben und musste sich vom Franzosen auf dem Platz etwas anhören. Schwacher Auftritt! SPORT1-Note: 5

ANTHONY MODESTE: Dass er überhaupt auf dem Platz stand, merkten die meisten Zuschauer wohl erst nach seinem Foul kurz vor der Pause gegen Diks, für das es zurecht Gelb gab (44.). Strahlte zu keiner Zeit Torgefahr aus und blieb enorm blass. SPORT1-Note: 5

Alles zur Champions League bei SPORT1: