Krause und Schwanitz verpassen Topplatzierungen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause (Trier) hat beim Start ins Olympia-Jahr eine Topplatzierung über 1500 m verpasst.

Beim Hallen-Meeting der Leichtathleten in Karlsruhe, dem Start der World Athletics Indoor Tour, kam die 28-Jährige in 4:15,38 Minuten beim Sieg von Katharina Trost (München/4:12,02) als Fünfte ins Ziel.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Schwanitz wird Fünfte - Holzdeppe landet auf Platz sechs

Beim Kugelstoßen zum Auftakt in der Europahalle blieb die frühere Weltmeisterin Christina Schwanitz ebenfalls auf Rang fünf mit 18,27 m unter ihren Möglichkeiten.

Fünf Tage zuvor waren ihr in Chemnitz noch 19,11 m gelungen. Auriol Dongmo (Portugal) gewann mit der Weltjahresbestleistung von 19,65 m.

Für Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) war bei den Stabhochspringern bei 5,62 m und Rang sechs Schluss.

London-Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich) sicherte sich mit 5,95 m souverän den Sieg. Bei ihrem ersten internationalen Auftritt seit 2019 zeigte zudem Dina Asher-Smith (Großbritannien) über die 60 Meter in 7,08 Sekunden ihre Klasse.