Für 108 Millionen Euro? Marco Asensio und James Rodriguez im Visier von Jürgen Klopp

Tim Vrastil
90Min

​Beim FC Liverpool verläuft die aktuelle Saison trotz einiger kleiner Patzer im Großen und Ganzen sehr erfolgreich und man steht nach dem wichtigen 3:1-Erfolg im Merseyside-Derby über den FC Everton weiter mittendrin im Kampf um einen Platz unter den ersten Vier. Damit man auch in der kommenden Saison wieder oben mitspielen kann, sind die Verantwortlichen bei den "Reds" rund um Coach Jürgen Klopp schon jetzt auf der Suche nach Verstärkungen. So sollen die Engländer nun in Spanien fündig geworden sein und sich dort beim Rekordmeister und Tabellenführer Real Madrid bedienen wollen.


Foto: Getty Images

Der spanischen Zeitung  Don  Balon zufolge sollen Jürgen Klopp und der FC Liverpool großes Interesse daran haben, gleich  zwei   Spieler  von Real Madrid nach England in die Premier League  zu holen.  So stehen angeblich der Kolumbianer James Rodriguez  sowie  Top-Talent Marco Asensio ganz oben  auf der Wunschliste der "Reds". Für die beiden offensiven Mittelfeldstars könnte dem Bericht zufolge insgesamt eine Ablöse von 108  Millionen  Euro fällig werden, heißt es weiter. 

FBL-ESP-LIGA-EIBAR-REALMADRID


Foto: Getty Images

Sowohl der Kapitän der "Cafeteros" (die Nationalmannschaft Kolumbiens, Anm. des Red.) James Rodriguez als auch der erst 21-jährige Spanier Asensio sind bei den Madrilenen unter Trainer Zinedine Zidane keine Stammspieler und kommen in der laufenden Saison nur recht selten und in vergleichsweise unwichtigen Partien zum Einsatz. 

Während der 25-jährige Spielmacher aus Südamerika den Verein bei einem guten Angebot im Sommer wohl verlassen darf und dies aller Voraussicht nach auch tun wird, kommt im Fall von Jung-Nationalspieler Asensio wenn überhaupt wohl nur eine Leihgeschäft in Frage. 


Sein Trainer Zidane sieht den gebürtigen Mallorquiner als festen zukünftigen Bestandteil der "Königlichen" und will ihn demnach nur zeitweise abgeben. Rodriguez hingegen steht vor einem dauerhaften Transfer, angeblich soll er bei mehreren europäischen Schwergewichten ein Thema sein. Spanischen Medien zufolge würde der Spieler selbst gerne zum FC Bayern in die Bundesliga wechseln, wo mit Carlo Ancelotti sein ehemaliger Coach und Förderer bei Real Madrid auf der Trainerbank sitzt.

SD Eibar v Real Madrid CF - La Liga


Foto: Getty Images

James Rodriguez wechselte im Sommer 2014 für 75 Millionen Euro vom AS Monaco nach 

Spanien in die La Liga. Der Vertrag des Kolumbianers beim Hauptstadtklub läuft noch bis Sommer 2020. Sein Marktwert wird lauft transfermarkt.de aktuell auf rund 50 Millionen Euro taxiert.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen