Für das Indy 500: Alonso verzichtet auf Monaco

SID
Für das Indy 500: Alonso verzichtet auf Monaco

Der frühere Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso verzichtet für das Abenteuer Indy 500 auf den Grand Prix von Monaco. Alonso (35) geht am 28. Mai bei der 101. Auflage des Spektakels auf dem Indianapolis Motor Speedway an den Start.
"Das Indy 500 ist eines der berühmtesten Rennen im Motorsport-Kalender, nur zu vergleichen mit den 24 Stunden von Le Mans und dem Großen Preis von Monaco", sagte Alonso, der für das Team Andretti Autosport fahren wird. "Natürlich bedaure ich, dass ich in diesem Jahr nicht in Monaco fahren kann. Aber es ist der einzige Grand Prix, den ich 2017 verpassen werde."
Alonso wird für das Team Andretti Autosport an den Start gehen, das im Vorjahr mit Indy-Car-Neuling und Ex-Formel-1-Pilot Alexander Rossi (USA) das Rennen gewann. "Ich gehe nicht mit der Erwartung an den Start, dort zu gewinnen", erklärte Alonso am Mittwoch bei einer Pressekonferenz vor dem dritten Formel-1-Lauf der Saison in Bahrain: "Aber ein Rookie hat dort im letzten Jahr gewonnen. Im Motorsport kann alles passieren. Ich bin nicht dort, um den anderen beim Fahren zuzusehen."
Das Formel-1-Rennen in Monte Carlo und das Indy 500 finden am gleichen Tag statt. Alonso, Formel-1-Champion von 2005 und 2006, hat zweimal in Monaco triumphiert.



Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen