Für mehr Speed: Flick setzt auf Teamabend mit Actionheld!

·Lesedauer: 1 Min.
Für mehr Speed: Flick setzt auf Teamabend mit Actionheld!
Für mehr Speed: Flick setzt auf Teamabend mit Actionheld!

Teamabend mal anders!

Nach SPORT1-Informationen wird die deutsche Nationalmannschaft ihren Freitagabend im Kinosaal verbringen.

Bundestrainer Hansi Flick, der DFB-Staff und die Spieler wollen sich am medienfreien Tag gemeinsam den Actionfilm „Fast & Furios 9“ mit Filmstar Vin Diesel anschauen und sich auf das bevorstehende WM-Quali-Spiel gegen Tabellenführer Armenien am Sonntag (ab 20.45 Uhr im SPORT1-LIVETIKCKER) in Stuttgart einstimmen.

Machen es die DFB-Stars den Film-Helden nach?

Danach sollten es die DFB-Stars allerdings den Film-Stars nachmachen, die mit viel Geschwindigkeit (wenn auch nur auf der Straße mit ihren Autos) für Begeisterung sorgen. Denn vor allem mit dem Tempo seiner Spieler war Flick beim trostlosen 2:0-Sieg gegen Liechtenstein am Donnerstagabend unzufrieden.

„Wir haben gehofft, dass wir die Angriffe besser ausspielen. Wir haben in der ersten Halbzeit 20 Minuten zu schleppend gespielt. Wir hatten zu wenig Optionen in der ersten Halbzeit und haben es dann angesprochen“, sagte Flick, der mit den Darbietungen in den Trainingseinheiten hingegen voll zufrieden ist.

Gegen Liechtenstein, deren Trainer Martin Stocklasa die knappe Niederlage als „sensationelles Resultat“ bezeichnete und sogar „wie einen Sieg“ feierte, fand die deutsche Elf gegen den dichten Abwehrriegel des 189. der Weltrangliste kaum Lösungen.

Vielleicht sorgt Vin Diesel dafür, dass die Nationalspieler ihre PS ab Sonntag endlich auf den Platz bringen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.