Mahomes' 500-Mio.-Deal wird umgemodelt

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Mahomes' 500-Mio.-Deal wird umgemodelt
Mahomes' 500-Mio.-Deal wird umgemodelt

Neuigkeiten von den Kansas City Chiefs - mit Folgen für den nächsten Super-Bowl-Angriff des Finalisten.

Wie Adam Schefter von ESPN berichtet, soll der Vertrag von Quarterback Patrick Mahomes umstrukturiert werden, um den Cap Space des Teams zu entlasten.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Demnach soll der 21,7 Millionen US-Dollar schwere Roster Bonus in den kommenden Tagen in einen Signing Bonus umgewandelt werden. Dadurch würde das Team Quellen zufolge rund 17 Millionen gegen den Cap sparen und könnte sich in Sachen Free Agents wieder auf Shoppingtour begeben.

Mega-Vertrag für Mahomes

Erst im vergangenen Juli hatte sich der Super-Bowl-Sieger der vorletzten Saison - der in diesem Jahr eine bittere Niederlage gegen die Tampa Bay Buccaneers um Tom Brady erlitt - mit seinem Spielmacher auf einen neuen Mega-Deal geeinigt. Ein zehn Jahre laufender Kontrakt mit einem Gesamtvolumen von 503 Millionen Dollar stellte alle bisher in der Sportgeschichte abgeschlossenen Verträge in den Schatten.

Durch die Verlängerung steht Mahomes für die nächsten zwölf Spielzeiten in Kansas City unter Vertrag. (NEWS: Alles zur NFL)

Nach dem verlorenen Super Bowl im Februar musste sich der 25-Jährige, der kürzlich Vater einer Tochter wurde, einer Zehenoperation unterziehen. Bei den Chiefs zweifelt aber niemand daran, dass er zu Beginn des Trainingslagers im Sommer wieder einsatzbereit ist.