Fürth holt nach Rückstand noch einen Punkt gegen Kiel

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Fürth holt nach Rückstand noch einen Punkt gegen Kiel
Fürth holt nach Rückstand noch einen Punkt gegen Kiel

Erstliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth hat am ersten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gute Nehmerqualitäten gezeigt. Das Kleeblatt holte nach Rückstand noch ein 2:2 (0:1) gegen Holstein Kiel, verpasste aber den durchaus möglichen Sieg.

Timo Becker (29.) hatte die Norddeutschen in Führung gebracht, doch Julian Green (48.) gelang der Ausgleich. Timothy Tillman (76.) schoss die Gastgeber sogar in Führung, aber Alexander Mühling (81., Foulelfmeter) sicherte den Norddeutschen am Ende doch einen Punkt.

Die Fürther hatten den besseren Start erwischt. Schon in der achten Minute besaßen sie die erste Gelegenheit zur Führung. Timothy Tillmann bediente Armindo Sieb, doch Kiels Torwart Thomas Dähne konnte parieren.

Dähne musste auch in der 42. Minute erneut sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Greens Schuss lenkte der Keeper gerade noch am Tor vorbei.

Die Störche aus Kiel hatten die erste Chance im Spiel zur Führung genutzt. Fürth hatte in der Folgezeit Probleme, die Spielkontrolle wieder an sich zu reißen. Der schnelle Ausgleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wirkte dann wie eine Befreiung für das Kleeblatt. Der eingewechselte Ex-Frankfurter Ragnar Ache (56.) hatte für Fürth dann sogar das 2:1 auf dem Fuß, verfehlte aber das Tor knapp.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.