Fürth nach Sieg gegen Schlusslicht Würzburg auf Relegationsrang

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die SpVgg Greuther Fürth hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Gegen Schlusslicht Würzburger Kickers setzten sich die Franken am 20. Spieltag mit 4:1 (1:1) durch und kletterten vorerst auf den Relegationsrang. Am Montag kann Holstein Kiel aber wieder vorbeiziehen. Würzburg musste derweil einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen.

Ridge Munsy (15.) hatte Würzburg nach einem Stellungsfehler der Fürther in Führung gebracht. Branimir Hrgota (50./80., Foulelfmeter), Dickson Abiama (28.) und Robin Kehr (87.) drehten das Spiel für den Favoriten.

Fürth hatte überraschend viel Mühe gegen gut stehende Würzburger, die mutig auftraten und den Weg nach vorne suchten. Der Ausgleich, der durch einen groben Abwehrfehler begünstigt wurde, war durchaus schmeichelhaft. Der Führungstreffer nach dem Seitenwechsel gab Fürth etwas Sicherheit, nach Hrgotas zweitem Treffer kam Würzburg nicht mehr zurück.