FA-Cup-Finale? Özil wohl schon weg

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der FC Arsenal kämpft am Samstag im Finale des FA Cups um seine letzte Chance auf ein Ticket für den Europacup.

Mit einem Sieg gegen den FC Chelsea könnten sich die Gunners im letzten Spiel einer missratenen Saison doch noch für die Europa League qualifizieren. Topverdiener und ehemaliger Superstar Mesut Özil wird dabei aber offenbar keine Rolle spielen.

Denn der einstige deutsche Nationalspieler ist wohl schon gar nicht mehr vor Ort. Wie der englische Sportjournalist Chris Wheatley berichtet, hat dieser die letzten Tage in der Türkei verbracht und werde gegen die Blues nicht im Kader stehen. Laut Goal wurde ihm die Abreise vom Verein genehmigt.

Wirklich überraschend kommt das nicht - es ist 21 Wochen her, dass der 31-Jährige für die Mannschaft von Trainer Mikel Arteta aufgelaufen ist. Doch Özil, der in England pro Woche rund 350.000 Pfund verdient, wird den Verein wohl auch nach der Saison nicht verlassen. Ganz egal, ob sich Arsenal noch einen Pokal und die Teilnahme an der Europa League sichert - oder eben nicht.

Sein Berater Erkut Sogut hatte zuletzt mehrfach betont, dass der Spielmacher seinen Vertrag bis zum Schluss erfüllen wolle.