Fahrer-Entscheidung bei Mercedes gefallen

·Lesedauer: 1 Min.
Fahrer-Entscheidung bei Mercedes gefallen
Fahrer-Entscheidung bei Mercedes gefallen

Entscheidung in der Formel 1!

Wie Mercedes-Teamchef Toto Wolff nach dem Qualifying zum Belgien-GP in einer Medienrunde bestätigte, ist die Entscheidung über das zweite Cockpit für die Saison 2022 gefallen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Als der Österreicher direkt darauf angesprochen wurde, ob bereits entschieden sei, wer der Teamkollege von Lewis Hamilton wird, antwortete er laut Motorsport-Total.com: “Ja”.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin mit Schumacher-Wegbegleiter Peter Sauber und Christian Danner am Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Auf eine zweite ähnlich lautende Frage fügte er zudem an: “Ich war immer ehrlich.” Ob 2022 der bisherige Mercedes-Pilot Valtteri Bottas oder Williams-Youngster George Russell im Silberpfeil an den Start gehen wird, wollte Wolff aber nicht verraten. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Russell beeindruckt in Spa

Beim Qualifying zum Großen Preis von Belgien hatte Russell am Nachmittag mit einer außerordentlichen Leistung erneut auf sich aufmerksam gemacht. In seinem Williams sicherte er sich Startplatz zwei und musste nur Red-Bull-Pilot Max Verstappen den Vortritt lassen. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

“Das war gar nicht so schlecht die Runde, würde ich sagen”, hatte sich der Mercedes-Teamchef im ORF-Interview in Untertreibung geübt: “Die Runde muss man erst mal so hinknallen. Mein Eindruck ist unverändert: George kann Autofahren. Und er hat sicher eine große Zukunft vor sich. Man sieht bei den ganzen Jungen, dass sie einfach ein riesen Level haben und das hat er heute wieder bewiesen.” (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Valtteri Bottas geht aufgrund einer Startplatzstrafe von fünf Plätzen am Sonntag nur von Rang 13 aus in das Rennen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.