Aus "familiären Gründen" in Israel: TSG muss auf Dabbur verzichten

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Aus "familiären Gründen" in Israel: TSG muss auf Dabbur verzichten
Aus "familiären Gründen" in Israel: TSG muss auf Dabbur verzichten

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim muss vorerst ohne Stürmer Munas Dabbur auskommen. Wie der Klub am Montag dem SID bestätigte, weilt der Israeli derzeit "aus familiären Gründen" in seiner Heimat. Ob und wann Dabbur zurückkommt, ließ die TSG offen.

Zuvor hatte die Bild-Zeitung berichtet, dass Dabbur die Saison vorzeitig beendet habe. Der 28-Jährige sei mit seiner Familie nach Hause gereist, weil seine Ehefrau aufgrund eines Visumproblems zurück nach Israel gemusst hätte.

Der Ausfall Dabburs dürfte für die TSG zu verschmerzen sein, da er zuletzt nicht über eine Reservisten-Rolle bei den Hoffenheimern hinausgekommen war.