Familiendrama um Bayern-Star Arturo Vidal

Schwere Zeiten für Arturo Vidal: Während der FC Bayern München sportlich schwächelt, muss der chilenische Mittelfeldspieler eine Familientragödie verarbeiten.

Arturo Vidal muss ein Familiendrama verarbeiten (Foto: AFP)

In Santiago de Chile ist am Samstag Vidals Schwager auf offener Straße ermordet worden. Ignacio Eduardo Neira Guerra wurde bei Tageslicht in seinem Auto an einer vielbefahrenen Kreuzung erschossen, berichteten chilenische Medien. Fotos zeigen, wie das Auto von Kugeln durchsiebt wurde.


Vidals Vater wurde bereits zweimal verhaftet

Guerra ist der Partner von Vidals jüngerer Schwester Ambar Scarlett. Diese identifizierte den toten Körper und gab an, keine Ahnung über ein mögliches Motiv zu haben. Ambar Scarlett Vidal hat zwei Kinder mit dem Mann. Die Polizei ermittelt – und laut chilenischen Medien wird auch eine Spur verfolgt, die zum organisierten Drogenhandel führt.

Für Vidal ist es nicht der erste familiäre Schock: Sein Vater Erasmo, der die Familie verlassen hatte, als Arturo fünf Jahre alt war, war in den vergangenen zwei Jahren zweimal wegen Waffen- und Kokainbesitz verhaftet worden. Vidals jüngerer Bruder Sandrino kam vor einem Jahr nach einer Schlägerei in einer Diskothek in Haft.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen