Cristiano Ronaldo: Fans amüsieren sich über Neujahrs-Posting

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Auf Reddit machen sich Fußballfans über ein Silvester-Posting Cristiano Ronaldos lustig. Der Fußballer hatte auf Instagram über seine zurückliegenden Erfolge und Herausforderungen geschrieben. Mit keinem Wort erwähnte er dabei die Herausforderung, mit der währenddessen die gesamte Nicht-Fußball-Welt zu kämpfen hatte.

Christiano Ronaldo (Manchester United) im Premier League Spiel gegen Norwich City
War die Corona-Pandemie für Cristiano Ronaldo keine Herausforderung? Zumindest war sie wohl keine Erwähnung wert. (Bild: Chloe Knott / Danehouse / Getty Images)

Ein Foto zum Jahreswechsel, das Cristiano Ronaldo auf seinem Instagram-Kanal veröffentlicht hat, brachte dem Fußballstar wohl nicht nur die erhofften Reaktionen. Denn neben einer Menge Respekt vor seinen sportlichen Leistungen rief das Foto – und vor allem der begleitende Text – auch eine Menge Spott hervor.

Stärkere Mentalität, bessere Arbeitsmoral

Ronaldo, der aktuell die Torschützenliste seines Vereins Manchester United anführt, hat zu Silvester ein Foto auf Instagram gepostet. Darauf sind er, seine Partnerin Georgina Rodriguez und ihre vier Kinder zu sehen. Sie alle sind festlich gekleidet und sitzen neben einem prunkvoll gedeckten Tisch.

Dazu hat der Fußballer einen kurzen Text geschrieben, in dem er auf sein 2021 zurückblickt. Da stehen Sätze wie diese: "2021 endet bald und es war weit entfernt von einem einfachen Jahr – trotz meiner 47 wettbewerbsübergreifend geschossenen Tore." Oder: "Ich bin stolz, mit Juventus den Cup und Supercup gewonnen zu haben und zudem zum Torschützenkönig der Liga gekrönt worden zu sein." Und: "Meine Rückkehr ans Old Trafford wird für immer einer der ikonischsten Momente meiner Karriere sein." Doch mit den aktuellen Leistungen des Teams sei er nicht zufrieden, Silvester solle deshalb ein Wendepunkt sein, um 2022 mit einer stärkeren Mentalität und besseren Arbeitsmoral zu begehen.

Trotz Ronaldos 47 Toren geht die Pandemie weiter

Während der Beitrag über neun Millionen Menschen gefiel, wurde er vor allem auf Reddit mit einer Menge zynischer Kommentare bedacht. Entdeckt und darüber berichtet hat zuerst "Watson".

Unter den am höchsten bewerteten Kommentaren auf Reddit finden sich einige, die Ronaldo mangelnde Demut vorwerfen und dass der Fußballer mit keinem Wort auf die Coronavirus-Pandemie eingeht.

Sie unterbreiten deshalb Vorschläge, wie Ronaldo seinen Beitrag anders hätte formulieren können, um die Bedeutung seiner Person und Leistungen noch etwas höher zu hängen: "Wir befinden uns aktuell in einer globalen Pandemie und das trotz meiner 47 wettbewerbsübergreifenden Tore." Oder: "Selbst meine knapp 50 geschossenen Tore konnten Covid nicht heilen, aber ich werde es 2022 weiter versuchen." Und: "Die Omikron-Welle trifft die Welt gerade hart und die Rate der Booster-Impfungen ist enttäuschend niedrig und das alles trotz meiner 47 Tore."

Mitleid für Ronaldo

Dass für Cristiano Ronaldo sein Sport an erster Stelle steht, sollte kaum mehr eine Neuigkeit sein. Dass er allerdings tatsächlich nur über seine Leistungen und seine professionellen Herausforderungen geschrieben hat, verwundert einige dann doch: "Hat er wirklich einfach seine sportlichen Statistiken veröffentlicht?" Jemand anders ergänzt: "Ist das wirklich echt? Ich kann es kaum fassen, als wolle sich das Universum über einen lustig machen." Und: "Jede*r denkt, mit '2021 endet bald und es war weit entfernt von einem einfachen Jahr' meint Ronaldo die Pandemie – aber nein, dieser Mann musste eine ganze Saison unter [Andrea] Pirlo und Ole [Gunnar Solskjær] spielen. Man muss wirklich Mitleid mit ihm haben."

Im Video: Ronaldo? Rangnick - "Habe so etwas noch nie gesehen"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.