Fans bewerfen Schiris mit Müll - Cowboys-Star findet's gut

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Fans bewerfen Schiris mit Müll - Cowboys-Star findet's gut
Fans bewerfen Schiris mit Müll - Cowboys-Star findet's gut

Die Fans der Dallas Cowboys haben nach dem ebenso bitteren wie dramatischen Playoff-Aus gegen die San Francisco 49ers für Aufsehen gesorgt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Wie Videos in den sozialen Netzwerken zeigen, wurde die Unparteiischen-Crew beim Verlassen des Stadion-Innenraums von den Rängen mit Müll beworfen.

Auslöser dafür war das umstrittene Ende der Partie: Mit 14 Sekunden auf der Uhr war Quarterback Dak Prescott für 17 Yards bis an die 24-Yard-Linie der 49ers gelaufen - und wollte dort den Ball spiken, um die Uhr noch einmal für einen vermeintlich letzten Spielzug anzuhalten.


Allerdings verpasste es Prescott, den Ball nach seinem Lauf an einen Unparteiischen zu übergeben, er reichte ihn stattdessen direkt an Center Tyler Biadasz weiter - offensichtlich, um weitere Zeit zu sparen.

Laut Regelbuch muss jedoch einer der Schiedsrichter den Ball erhalten, um den genauen Ort der Spielfortsetzung festzulegen. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Bis sich der Referee zwischen den bereits in Position gegangenen Spielern hindurch zum Ball vorgearbeitet hatte, war die Zeit abgelaufen, die Unparteiischen erklärten das Spiel für beendet - sehr zum Unmut der Cowboys.

Prescott lobt Fans für Müll-Attacke auf Schiris

Nach dem Spiel äußerte sich Prescott zunächst enttäuscht von den Fans, in der Annahme, sie hätten den Müll in Richtung der Spieler geworfen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Als er jedoch darauf hingewiesen wurde, dass die Aktion den Schiedsrichtern galt, drückte er seine absolute Zustimmung aus und meinte: „Dafür gebührt ihnen Anerkennung!“

Die Fans hätten offensichtlich dieselbe Meinung von der Leistung der Unparteiischen wie das Team selbst, meinte der Cowboys-Star: „Ich nehme an, das war der Grund, warum sie die Beine in die Hand genommen haben und so schnell verschwunden sind. Jeder ist darüber aufgebracht, wie die Sache hier ausgegangen ist.“

Alles zur NFL auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.