Mit fast 52: Geher schreibt Olympia-Geschichte

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Mit fast 52: Geher schreibt Olympia-Geschichte
Mit fast 52: Geher schreibt Olympia-Geschichte

Die spanische Geher-Legende Jesus Angel Garcia wird als erster Leichtathlet zum achten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen. Spaniens Verband berief den 50-km-Weltmeister von Stuttgart 1993, der im Oktober 52 Jahre alt wird, in sein 56-köpfiges Aufgebot für die Wettbewerbe in Tokio (23. Juli bis 8. August).

Garcia hatte 1992 in Barcelona auf olympischer Bühne debütiert und seither an allen Sommerspielen teilgenommen. Sein bestes Ergebnis über 50 km erreichte er 2008 in Peking als Vierter, nur 1996 in Atlanta kam er nicht ins Ziel. Für den "ewigen Jesus" werden es aber wohl die letzten Spiele werden: In Paris 2024 sind die 50 km nicht mehr im Programm, stattdessen wird ein Mixed-Wettbewerb ausgetragen.

Mit sieben Olympia-Teilnahmen teilt sich Garcia bislang den Rekord in der Leichtathletik mit Sprinterin Merlene Ottey, die sechsmal für Jamaika und einmal für Slowenien antrat. Alleiniger olympischer Weltrekordler ist der kanadische Springreiter Ian Millar, der es zwischen 1972 und 2012 auf zehn Teilnahmen brachte.

Den deutschen Rekord teilen sich Ludger Beerbaum (Reiten), Claudia Pechstein (Eisschnelllauf) und Ralf Schumann (Schießen) mit sieben Olympischen Spielen. Kanutin Josefa Idem bestritt nur zwei ihrer acht Sommerspiele unter deutscher Flagge, sechsmal trat sie für Italien an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.