Favre schwankt: Schnappt sich der BVB jetzt Niko Kovac?

Ben Barthmannfreier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Borussia Dortmund hat Lucien Favre nach dem 3:3 gegen Aufsteiger SC Paderborn kürzlich das Vertrauen ausgesprochen. Laut Bild aber hat der BVB bereits eine Liste von vier Kandidaten, die den Trainer ersetzen könnten.

Niko Kovac wird als Nachfolger von Lucien Favre gehandelt. (Bild: Getty Images)
Niko Kovac wird als Nachfolger von Lucien Favre gehandelt. (Bild: Getty Images)

Nummer eins auf der Liste soll mit Roger Schmidt ein bekanntes Gesicht der Bundesliga sein. Der ehemalige Trainer von Bayer Leverkusen war zuletzt in China tätig, ist aber seit August 2019 ohne Job. Er wäre entsprechend verfügbar.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Gleiches gilt für, und hier wird es interssant, Niko Kovac. Der erst kürzlich beim FC Bayern vor die Tür gesetzte Kroate soll hohes Ansehen bei BVB-Boss Hans-Joachim Watzke genießen und sei dementsprechend ein Kandidat auf die Favre-Nachfolge.

Ein derartiger “Trainertausch” wäre nicht der erste der Bundesliga-Saison: Erst kürzlich entließ der 1. FC Köln Achim Beierlorzer. Nur wenige Tage später heuerte dieser beim 1. FSV Mainz 05 an.

Nummer drei und vier auf der Liste des BVB sollen derweil Ralf Rangnick und Mauricio Pochettino sein. Beide sind aktuell nicht als Trainer aktiv. Rangnick war zuletzt für RB Leipzig tätig, wechselte nun aber ins Management des Konzerns. Pochettino wurde kürzlich bei den Tottenham Hotspur entlassen.


Lesen Sie auch