FC Barcelona: Arthur akzeptiert Transfer zu Juventus Turin - Pjanic im Tausch zu Barca

Goal.com

Juventus Turin und der FC Barcelona haben sich über einen Transfer von Mittelfeldspieler Arthur (23) zu den Bianconeri geeinigt. Nach Informationen von Goal und SPOX hat der Brasilianer einem Wechsel nach Italien zugestimmt.

Die Ablösesumme wird sich auf 70 Millionen Euro belaufen und noch vor dem 30. Juni überwiesen werden. Übereinstimmenden Berichten wird er einen Fünfjahresvertrag unterschreiben.

Im Gegenzug wechselt Miralem Pjanic zu den Katalanen nach Spanien. Für ihn überweist Barca nach Informationen von Goal und SPOX 60 Millionen Euro auf das Konto der Bianconeri.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach Arthur-Transfer: Gibt Barca auch Rafinha und Todibo ab?

Die Budgetvorgaben des FC Barcelona für die Saison 2019/20 sehen vor, dass der Klub bis zum Ende des Geschäftsjahres (30. Juni) Einnahmen in Höhe von 124 Millionen Euro für Abgänge generiert. Deshalb war die Klubführung darum bemüht, den Arthur-Deal noch vor dem 30. Juni über die Bühne zu bringen.

Um die besagte Summe vorweisen zu können, werden die Blaugrana in den kommenden Tagen aller Voraussicht nach noch weitere Profis verkaufen. Nach Informationen von Goal und SPOX gelten die beiden ausgeliehenen Spieler Rafinha (Celta Vigo) und Jean-Clair Todibo (Schalke 04) als mögliche Kandidaten für Transfers.

Arthur könnte bei Juve-Trainer Sarri Schlüsselspieler werden

Juventus-Trainer Maurizio Sarri sieht in Arthur offenbar ein entscheidendes Puzzle-Teil im Mittelfeld. Analog zur Rolle von Jorginho beim ehemals von Sarri trainierten SSC Neapel könnte Arthur bei Juve im zentralen Mittelfeld zum Schlüsselspieler werden.

Arthur stand am Dienstagabend beim 1:0-Sieg des FC Barcelona über Athletic Bilbao in der Startelf. Insgesamt kommt er in dieser Saison auf 27 Pflichtspieleinsätze für Barca.

 

 

Lesen Sie auch