FC Barcelona: Arturo Vidal dementiert Wechselgerüchte

Arturo Vidal ist fest entschlossen, bei den Blaugrana zu bleiben. Das könnte sich nur unter einer Bedingung ändern.
Arturo Vidal ist fest entschlossen, bei den Blaugrana zu bleiben. Das könnte sich nur unter einer Bedingung ändern.

Der ehemalige Bundesligaprofi Arturo Vidal hat klargestellt, dass er Spaniens Meister FC Barcelona nicht vorzeitig verlassen möchte. Entsprechende Gerüchte um den Chilenen kursieren hartnäckig, aber er plant, seinen bis 2021 laufenden Vertrag zu erfüllen.

Der Sport sagte er: "Ich kam hierher, um ein wichtiges Mitglied der Mannschaft zu werden, wie ich es bei allen anderen Teams während meiner Karriere auch war. Ich bin nicht hier, um jedes mal den Verein zu wechseln, wenn das Transferfenster öffnet."

Vidal war im Sommer 2018 für knapp 20 Millionen Euro Ablöse von Bayern München zu Barca gewechselt . Dort absolvierte er in der vergangenen Saison 53 Einsätze. In dieser Spielzeit kommt er auf sechs Partien, davon allerdings keine über die vollen 90 Minuten. Interesse an ihm sollen neben Inter Mailand vor allem Vereine aus China zeigen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

FC Barcelona: Arturo Vidal will unbedingt die Champions League gewinnen

"Ich bin hier glücklich", stellte Vidal aber klar. "Ich will hier erfolgreich sein und meinen Beitrag dazu leisten, dass wir unsere Ziele erreichen und Titel gewinnen."

Seine Meinung werde sich allein ändern, falls der Klub ihn abgeben möchte: "Falls der Trainer oder die Mannschaft mir sagen, dass ich gehen soll, werde ich das gerne tun und dann ist es mir auch egal. Aber ich glaube, ich habe hier noch eine Menge zu geben, und ich will noch eine Menge erreichen. Ich muss noch immer die Champions League gewinnen."

Der Triumph in der Königsklasse ist seit Jahren Vidals Ziel. Er verpasste es bisher mit Juventus und dem FC Bayern. Daher peilt er 2019/20 das Triple an: "Ich weiß, dass es schwierig wird, aber wir haben die Spieler, um das zu schaffen. Die Mannschaft ist hungrig und will alles gewinnen."

Lesen Sie auch