FC Barcelona dankt Marc-Andre ter Stegen: "Ein Torwart wie eine Kathedrale"

Goal.com

Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona hat für seine Leistung beim 0:0 gegen Athletic Club am Sonntagabend großes Lob von seinen Mannschaftskameraden erhalten. Der deutsche Nationaltorhüter sieht derweil noch Verbesserungspotenzial bei sich und der ganzen Mannschaft.

"Für mich, das habe ich schon immer gesagt, ist er einer der besten Torhüter der Welt. Er hat eine Ausstrahlung, wie es sie nur ganz selten gibt. Wir verdanken ihm viel, er ist so enorm wichtig für uns", sagte Mittelfeldstar Ivan Rakitic im Anschluss an das torlose Unentschieden am 23. Spieltag der Primera Division.

Marc-Andre ter Stegen: "Parade des Jahres" gegen Susaeta

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

In Bilbao blieb Barcelona über weite Teile des Spiels ungefährlich, konnte sich aber auf ter Stegen verlassen und dank der Vorstellung des Keepers noch einen Zähler mitnehmen. Alle fünf Schüsse auf das Tor der Katalanen entschärfte der Deutsche und zeigte in der 17. Minute bei Markel Susaetas Schlenzer eine herausragende Rettungsaktion

Die Mundo Deportivo feierte die Szene als "beste Parade des Jahres" und führte das glückliche Unentschieden auf ter Stegen zurück: "Er wurde zum entscheidenden Mann zwischen den Pfosten." Die katalanische SPORT stimmte ein: "Ter Stegen rettet den FC Barcelona mit einer seiner besten Leistungen. Ein Torwart wie eine Kathedrale."

TER STEGEN ATHLETIC CLUB BARCELONA LALIGA
TER STEGEN ATHLETIC CLUB BARCELONA LALIGA

Mitspieler Luis Suarez sprach seinem Teamkollegen Dank aus. "Es hat Gründe, warum er einer der Besten der Welt ist. Das hat man heute gesehen", sagte er bei Movistar. Skeptisch schien allein ter Stegen selbst zu bleiben: "Ich weiß nicht, ob es meine beste Leistung für das Team war. Es gibt immer Dinge zu verbessern. Aber insgesamt bin ich glücklich mit meiner Leistung."

Dass der 26-Jährige seit seinem Wechsel im Sommer 2014 nach Barcelona zu einem Leistugsträger aufgestiegen ist, zeigte nicht nur seine Leistung am Sonntagabend. "Wir müssen das Spiel jetzt gut analysieren. Es war ein verdientes Unentschieden. Jetzt haben wir ein, zwei Tage Pause, dann müssen wir um alles kämpfen."

Lesen Sie auch