FC Barcelona durch fünf Auswechslungen im Nachteil? Rivaldo kann Setien-Kritik nicht nachvollziehen

Goal.com

Rivaldo hat die Bedenken von Quique Setien, wonach die in LaLiga eingeführten fünf Auswechslungen den FC Barcelona benachteiligen würden, hinterfragt. "Die größeren Vereine sollten von dieser Änderung nicht betroffen sein", schreibt der ehemalige Weltfußballer des Jahres in seiner Kolumne für Betfair: "Es ist ihre Pflicht, die Spiele von der ersten Minute an zu gewinnen."

Setien hatte zuletzt erklärt, dass Barca die Spiele häufig erst sehr spät gewinnen würde, wenn die andere Mannschaft bereits müde sei, und dieser Faktor durch die Regeländerung an Bedeutung verliere. "In Vereinen wie dem FC Barcelona oder Real Madrid müssen die Spieler von Anfang an ihre besten Leistungen erbringen", machte Rivaldo seine Haltung deutlich.

FC Barcelona - Rivaldo über Aussagen von Setien: "Können nicht warten, bis der Gegner müde wird"

Er erklärte: "Ihre Kader sind viel stärker als die der meisten anderen Teams. Sie können problemlos ihre Spiele in nur 45 Minuten entscheiden, da sie im Vergleich zu anderen Vereinen jede Menge Talent in ihren Reihen haben", möchte der 48-Jährige den vermeintlichen Nachteil für den FC Barcelona nicht gelten lassen.

"Ich bin mit Setiens Beschwerden nicht einverstanden, da Barca 90 Minuten Spielzeit hat und bereit sein sollte, das Spiel von Anfang an zu gewinnen", so Rivaldo, der dem Verein für den LaLiga-Neustart gegen RCD Mallorca am Samstag (22 Uhr im LIVE-TICKER) einen Ratschlag gibt: "Sie können nicht über den letzten Teil eines Spiels nachdenken und warten, bis ihr Gegner müde wird."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch