FC Bayern: Boateng ist zurück – Was wird jetzt aus der Abwehr?

Michael Long
90Min

Jerome Boateng hat seine Schulteroperation endgültig ausgestanden und steht vor einer Rückkehr in die Startelf. Damit kehrt der Weltmeister pünktlich zum Saisonfinale zurück in den Kader von Carlo Ancelotti und genau rechtzeitig, um einen anderen gesperrten Akteur zu vertreten.



Foto: Getty Images

In Abwesenheit von Jerome Boateng waren in den vergangenen Wochen Mats Hummels und Javi Martinez die Innenverteidigung beim Rekordmeister. In jenem Zeitraum kassierten die Münchner gerade mal ein einziges Gegentor in sieben wettbewerbsübergreifenden Pflichtspielen. Nun aber hat Jerome Boateng seine Operation an der Schulter ausgestanden und ist bereit für die Rückkehr in den Kader.

Zurück in die Startelf



Damit wäre er auch prädestiniert für einen Platz in der ersten Elf am kommenden Samstag gegen den FC Augsburg, denn mit Javi Martinez fällt ein Architekt der Defensive am Wochenende gelbgesperrt aus. Somit muss Carlo Ancelotti die Viererkette gar nicht groß auseinandernehmen, sondern kann unmittelbar auf die Dienste des 28-jährigen Rückkehrers zurückgreifen. Jedoch steht dem italienischen Coach in Kürze ein Luxusproblem bevor, denn die Frage wird in Zukunft lauten, wer in den kommenden Wochen wann und wo spielt.


Die Möglichkeiten für den Trainer sind jedenfalls in den kommenden Wochen mannigfaltig, denn er kann sowohl Hummels als auch Martinez eine Pause geben und dafür Boateng von Anfang an gegen den FC Augsburg bringen. Er kann ebenso Xabi Alonso, der ebenfalls gegen den FC Augsburg mit seiner fünften gelben Karte gesperrt ist, eine Pause gönnen und Martinez stattdessen auf der Sechs spielen lassen, wo er dann mit seinem spanischen Kollegen Thiago das Duo bildet.

Alle fit zum Finale



Auch nicht undenkbar wäre eine Dreierkette in der Abwehr mit den beiden Weltmeistern und Javi Martinez, die auf den Außen von Lahm und Alaba jeweils flankiert wird. Möglich, dass dann einer von den beiden Sechsern Thiago oder Alonso würde weichen müssen, oder ein Spieler aus der Offensive den Kürzeren zieht.


Jedenfalls stehen Ancelotti mit der Rückkehr von Jerome Boateng pünktlich zum Einklang des Saisonfinales alle Spieler zur Verfügung und er kann auf den kompletten Kader zurückgreifen, was gerade für die Rotation in den kommenden englischen Wochen enorm wichtig ist. Denn gegen Real Madrid wird der FC Bayern sein bestes Können aufbieten müssen, um nicht bereits im Viertelfinale der Königsklasse die Segel streichen zu müssen. 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen