FC Bayern: Flick lobt Werner: "Mit ihm am Ball wurde es gefährlich"

SPOX

Trainer Hansi Flick vom FC Bayern München hat lobende Worte für den deutschen Nationalstürmer Timo Werner gefunden - und somit Gerüchte über ein neuerliches Interesse des Rekordmeisters am Leipziger genährt.

"Wenn man sich das Spiel Leipzig gegen Leverkusen anschaut, muss man bei der Analyse betonen: In den Momenten, in denen Timo den Ball hatte, wurde es gefährlich", sagte Flick im Interview mit der Sport Bild. Er schob nach: "Das zeigt seine enorme Qualität."

Bereits im Sommer wurde Werner mit einem Wechsel in die bayrische Landeshauptstadt in Verbindung gebracht. FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte aber Anfang des Jahres angedeutet, warum das Interesse der Münchner letztlich nicht konkretisierte. "Timo Werner braucht mit seiner Schnelligkeit mehr Räume, die hatte er in dem System, das Leipzig gespielt hat", sagte der Bosnier bei Sport Bild. "Timo Werner ist zwar ein guter Spieler, der eine hervorragende Hinrunde gespielt hat. Allerdings haben wir Robert Lewandowski." Dieser sei "ein Stürmer, der zu unserer Spielweise ideal passt."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Flick hingegen scheint bezüglich eines künftigen Werner-Engagements nicht gänzlich abgeneigt. "Ich möchte es so formulieren: Timo kann bei vielen Top-Mannschaften spielen." Auf die Frage, ob die Tür für den ehemaligen Stuttgarter dauerhaft geschlossen sei, antwortete Flick: "Das möchte ich nicht beurteilen."

Werner hatte seinen Vertrag bei den Roten Bullen im August vergangenen Jahres bis 2023 verlängert. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beinhaltet das neue Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel über 60 Millionen Euro.

Zuletzt soll vor allem der FC Liverpool Interesse an einer Verpflichtung des 24-Jährigen signalisiert haben.

 

 

Mehr bei SPOX: FCB: Wird Miro Klose Flicks neuer Co-Trainer? | FCB: Flick fordert "Vetorecht" bei Transfers

Lesen Sie auch