FC Bayern: Auch Inter Mailand wohl an David Alaba interessiert - Präsident Herbert Hainer glaubt an Verlängerung

Goal.com

David Alaba (27) besitzt beim FC Bayern ein Arbeitspapier bis 2021. Wie Präsident Herbert Hainer im kicker-Interview am Montag bestätigte, möchte der Verein ihn unbedingt halten: "Ich bin zuversichtlich, dass wir mit allen drei in absehbarer Zeit verlängern können", sagte Hainer über die Gespräche mit Manuel Neuer, Thiago und eben Alaba.

Laut Sport1 ist aber nicht nur der FC Barcelona hinter dem Linksverteidiger her. Weitere Topklubs aus England und Italien sollen angeklopft haben, darunter auch Inter Mailand. Deren Trainer Antonio Conte gilt als großer Alaba-Fan und wollte diesen bereits vor Jahren zu seiner früheren Station Chelsea locken.

FC Bayern: Alaba lehnte erstes Angebot zur Vertragsverlängerung ab

Ein erstes Angebot zur Vertragsverlängerung in München lehnte Alaba ab. Als Führungsspieler und Leistungsträger fühlte er sich nicht genug wertgeschätzt. Dennoch will Alaba nur wechseln, wenn das neue Team eine Chance auf den Champions-League-Titel hat, darum soll auch Spanien die erste Option sein.

Inter steht in der Serie A im Moment auf Platz drei hinter Juventus Turin und Lazio Rom. Der Rückstand auf die Hauptstädter beträgt jedoch bereits acht Punkte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch