FC Bayern München - Joshua Zirkzee verrät: "Everton war damals eine ernsthafte Option"

Bayerns Joshua Zirkzee zählt zu den Shootingstars der letzten Woche in der Bundesliga. Beinahe hätte der Youngster einen anderen Weg eingeschlagen.
Bayerns Joshua Zirkzee zählt zu den Shootingstars der letzten Woche in der Bundesliga. Beinahe hätte der Youngster einen anderen Weg eingeschlagen.

Bayern-Shootingstar Joshua Zirkzee stand vor seinem Wechsel nach München vor einem Transfer zum Premier-League-Klub FC Everton. Das verriet der 18-Jährige im Gespräch mit Voetbal International.

"Everton war damals eine ernsthafte Option für mich", so Zirkzee. Damals war sein Landsmann Ronald Koeman Trainer bei den Toffees, die gerade erst Top-Stürmer Romelu Lukaku an Manchester United abgegeben hatten. "Ich hatte das Gefühl, dass die Chance groß war, um hochgezogen zu werden", erklärte der Niederländer.

Zirkzee: Zwei Testspiele für Everton-Nachwuchs

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der damals 16-Jährige absolvierte sogar zwei Testspiele mit dem Nachwuchs der Engländer, worauf ihm gleich ein Vertrag angeboten wurde, wie er verriet.

Den Zuschlag erhielt letztlich der FC Bayern. Dort debütierte er vor wenigen Wochen in der Bundesliga und erzielte in den ersten beiden Spielen jeweils ein wichtiges Tor.

Zirkzees Vertrag in München läuft noch bis 2023.

 

Lesen Sie auch