FC Bayern München möglicherweise bis zu drei Monate ohne Corentin Tolisso

Goal.com

Der FC Bayern München muss nach Informationen der Bild insgesamt bis zu drei Monate auf Corentin Tolisso (25) verzichten. Für den französischen Weltmeister, der vor zwei Wochen aufgrund einer Bänderverletzung am linken Knöchel operiert wurde, wäre die Saison damit vorzeitig beendet.

Nach dem Eingriff gab der Verein noch in einem offiziellen Statement bekannt, dass der Mittelfeldspieler nach vier Wochen das Aufbautraining aufnehmen könnte. Laut der Bild hoffte der FCB damals auf ein Comeback nach acht Wochen, sodass er Ende Juni in der finalen Phase der Saison wohl wieder einsatzbereit gewesen wäre.

Corentin Tolisso im Tausch für Perisic zu Inter?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Somit könnte Tolisso sein letztes Spiel für die Münchner bereits absolviert haben. Der Franzose, der 2017 für die damalige Rekordablöse in Höhe von 41,5 Millionen Euro aus Lyon an die Isar wechselte, kommt beim deutschen Rekordmeister über die Rolle des Edelreservisten zumeist nicht hinaus.

In der aktuellen Saison stand Tolisso nur in drei Bundesligaspielen über die volle Spielzeit auf dem Platz, in wettbewerbsübergreifend 24 Einsätzen kam er auf drei Tore und fünf Assists. Mit Thiago, Joshua Kimmich und Leon Goretzka ist die Konkurrenz im zentralen Mittelfeld beim FC Bayern enorm.

Das Interesse an Tolisso, der bereits in der Saison 2018/19 aufgrund eines Kreuzbandrisses langfristig ausfiel, ist trotz der derzeitigen Verletzung groß. Unter anderem wird Manchester United, dem FC Arsenal, Atletico Madrid und den Top-Teams der Serie A Interesse nachgesagt. Denkbar wäre auch ein Tauschgeschäft mit Inter Mailand: Tolisso könnte im Gegenzug für den bisher ausgeliehenen Ivan Perisic in die italienische Modemetropole wechseln.

Lesen Sie auch