FC Bayern München triumphiert im Gipfeltreffen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
FC Bayern München triumphiert im Gipfeltreffen
FC Bayern München triumphiert im Gipfeltreffen

Der FCB gewann das Samstagsspiel gegen Dortmund mit 3:1. Die Bayern erledigten die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchten gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem die Gastgeber gegen Borussia Dortmund mit einem knappen 3:2 triumphiert hatten.

Leon Christoph Goretzka bediente Serge David Gnabry, der in der 14. Spielminute zum 1:0 einschoss. Robert Lewandowski war nach Vorlage von Thomas Müller dafür verantwortlich, dass der FC Bayern München zum zweiten Mal im Match jubelte (33.). Mit der Führung für den Tabellenführer ging es in die Halbzeitpause. Emre Can beförderte das Leder zum 1:2 des BVB in die Maschen (51.). Der FC Bayern München schoss in der 82. Minute das Tor zum 3:1. Schlussendlich verbuchte der FCB gegen Borussia Dortmund einen überzeugenden Heimerfolg.

Nach 31 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für die Bayern 75 Zähler zu Buche. Der FC Bayern München kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon neun Spiele zurück.

Das Konto des BVB zählt mittlerweile 63 Punkte. Damit steht der Gast kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Borussia Dortmund deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist Dortmund in diesem Ranking auf.

Nach dem FCB stellt Dortmund mit 77 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Am nächsten Samstag reisen die Bayern zum 1. FSV Mainz 05, zeitgleich empfängt Borussia Dortmund den VfL Bochum 1848.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.