FC Bayern: Pep Guardiola offenbar eine Option in München

Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem Nachfolger von Trainer Niko Kovac und beschäftigt sich dabei offenbar auch mit Pep Guardiola.
Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem Nachfolger von Trainer Niko Kovac und beschäftigt sich dabei offenbar auch mit Pep Guardiola.

Der FC Bayern München hat bei der Suche nach einem neuen Trainer offenbar auch Ex-Coach Pep Guardiola ins Auge gefasst. Wie die Sport Bild berichtet, sei der Spanier neben Erik ten Hag (Ajax) und Thomas Tuchel (PSG) einer von drei Kandidaten an der Säbener Straße.

Die Bayern sind auf der Suche nach einer langfristigen Lösung, weshalb zuletzt auch Oldie Arsene Wenger durch das Raster fiel. Guardiola prägte derweil schon von 2013 bis 2016 eine erfolgreiche Zeit in München.

Guardiola kündigte Deutschland-Rückkehr an

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Ich werde hierher zurückkommen, nach Deutschland – vielleicht auch als Trainer", sagte Guardiola bereits 2016. Bis heute scheint der Kontakt zu den Bayern-Bossen nicht abgerissen, während die Kritik bei Manchester City aktuell wächst. Zudem: Seine Familie habe sich angeblich nicht wohl in England gefühlt, sei deshalb zurück nach Spanien gekehrt.

Der Sport Bild zufolge, die sich auf das Umfeld Guardiolas bezieht, soll der katalanische Star-Coach allerdings mit einem Engagement als Trainer einer Nationalmannschaft liebäugeln.  

Der Vertrag von Guardiola in Manchester läuft noch bis 2021, noch nie blieb er länger als vier Jahre Trainer bei einem Klub. Würde der 48-Jährige seinen Kontrakt bei den Cityzens erfüllen, wären es am Ende gar fünf Jahre.

Lesen Sie auch