FC Bayern: Sportdirektor Hasan Salihamidzic rüffelt Thomas Müller nach Transfer-Aussage

Goal.com

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat Thomas Müller gerüffelt. Der Weltmeister von 2014 hatte sich unter der Woche nach dem Einzug ins Pokalfinale kritisch über die kursierenden Transfergerüchte rund um den FC Bayern geäußert.

"Es ist auch ein bisschen paradox, wenn man immer über Neuzugänge spricht und gleichzeitig Gehälter eingespart werden", sagte Müller am Mittwoch auf einen möglichen Transfer von Kai Havertz angesprochen.

FCB-Sportdirektor Salihamidzic über Müller: "Vielleicht in seiner Aussage verdribbelt"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Laut Salihamidzic habe sich Müller "vielleicht in seiner Aussage verdribbelt". Der FC Bayern wolle sich nicht mehr an Transferspekulationen beteiligen, solange nichts entschieden ist. "Daran sollten wir uns alle halten", sagte Salihamidzic im Vorfeld des Bundesligaduells gegen Borussia Mönchengladbach zu Sky.

Meistertitel zum Greifen nah: Bayern schlägt Mönchengladbach

Er habe "gleich am nächsten Tag" das Gespräch mit Müller gesucht: "Wir haben uns hingesetzt und ich habe ihm gesagt, dass das nicht korrekt war. Er hat das verstanden, er ist ein sehr, sehr intelligenter Junge, ein sehr, sehr intelligenter Spieler."

Lesen Sie auch