FC Bayern: Veto von Ancelotti beim Hummels-Transfer? Der Italiener favorisiert eine andere Lösung

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

​Der Transfer von Mats Hummels zum FC Bayern München scheint nur noch Formsache zu sein. Mittlerweile geht jeder Fan davon aus, dass der Innenverteidiger in der kommenden Saison im Dress des deutschen Rekordmeisters auflaufen wird. Doch Bayerns zukünftiger Trainer Carlo Ancelotti favorisiert anscheinend einen anderen Spieler.


Foto: Getty Images

Wie die französische Zeitung Le Parisien berichtet, scheint Carlo Ancelotti kein allzu großer Fan von einem möglichen Hummels-Transfer zu sein. Stattdessen soll der Italiener einen Transfer von Raphael Varane bevorzugen, mit dem er bereits von 2013 - 2015 bei Real Madrid zusammen gearbeitet hat.


In der vergangenen Woche soll Ancelotti bei einem Gespräch mit Karl-Heinz Rummenigge demnach klargestellt haben, dass Varane sein absoluter Wunschspieler in der Innenverteidigung sei und er ihn um jeden Preis an der Säbener Straße sehen wolle.


Für eine Verpflichtung des 23-jährigen Franzosen müsste man - ähnlich wie bei einem Hummels-Transfer - rund 40 Millionen Euro in die Hand nehmen. Bei Real Madrid steht Varane noch bis 2020 unter Vertrag, kann sich gegen das etablierte Abwehrduo Sergio Ramos und Pepe jedoch nicht durchsetzen.

Platzt nun der Hummels-Transfer?

FBL-WC-2014-MATCH58-FRA-GER
FBL-WC-2014-MATCH58-FRA-GER

Foto: Getty Images


Dass der FC Bayern München nun von einer Verpflichtung des Dortmunders absieht und sich stattdessen auf Varane konzentriert, scheint allerdings äußerst unwahrscheinlich. Viel mehr gilt der Madrilene als mögliche Alternative, falls ein Transfer von Hummels scheitern sollte. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte zuletzt wiederholt klargestellt, seinen Kapitän nur für eine extrem werthaltige Ablösesumme abzugeben - sollten die Verhandlungen mit Borussia Dortmund wider Erwarten scheitern, wäre Varane das erklärte Transferziel. Ein Transfer von beiden Innenverteidigern ist ausgeschlossen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.