FC Bayerns Trainersuche: FCB-Bosse halten wohl Kontakt zu Thomas Tuchel

Hansi Flick bleibt zwar bis Weihnachten Cheftrainer, im Hintergrund beschäftigt sich der FCB jedoch mit einer großen Lösung.
Hansi Flick bleibt zwar bis Weihnachten Cheftrainer, im Hintergrund beschäftigt sich der FCB jedoch mit einer großen Lösung.

Der FC Bayern München hält bei seiner Trainersuche offenbar weiter Kontakt zu Thomas Tuchel. Das berichtet der kicker, der sich dabei auf das Umfeld von Tuchel beruft.

Der 46-Jährige war bereits 2018 ein Kandidat beim FC Bayern. Tuchel übernahm damals jedoch Paris Saint-Germain, wo er noch bis 2021 unter Vertrag steht, und Niko Kovac wurde Bayern-Trainer.

Nach der Entlassung des Kroaten Anfang November sollen die Bayern nach Angaben von Sky wieder Kontakt zu Tuchel aufgenommen haben. Der ehemalige Coach von Borussia Dortmund lehnte einen vorzeitigen Wechsel offenbar erstmal ab. Er macht seine Zukunft wohl vom Abschneiden mit PSG in dieser Saison abhängig.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Pochettino ein Kandidat beim FC Bayern?

Ein anderer Kandidat auf den Trainerposten ist dafür aktuell verfügbar. Mauricio Pochettino wurde am Dienstag bei Tottenham Hotspur entlassen und durch Jose Mourinho ersetzt. Der Argentinier wurde ebenfalls schon 2018 mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. 

Nach Informationen des kicker hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic damals mit Pochettino über WhatsApp Kontakt. Salihamidzic gilt seither als großer Fan des 47-Jährigen.

Vorerst wird jedoch Hansi Flick weiterhin auf der Bank des FC Bayern Platz nehmen. Auf der Jahreshauptversammlung der Münchner am vergangenen Freitag bestätigte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge, dass Flick bis Weihnachten den Posten innehabe.

Lesen Sie auch