FC Ingolstadt 04 kommt nicht aus dem Keller

·Lesedauer: 1 Min.
FC Ingolstadt 04 kommt nicht aus dem Keller
FC Ingolstadt 04 kommt nicht aus dem Keller

Die Differenz von einem Treffer brachte dem SCP gegen Ingolstadt den Dreier. Das Match endete mit 2:1. Der FC Ingolstadt 04 war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Kurz darauf bereitete Ron Schallenberg das 1:0 von Paderborn durch Sven Michel vor (55.). Das 2:0 führte Felix Platte herbei, als er nach Vorlage von Marco Schuster zugunsten des Heimteams traf (64.). Paderborn musste den Treffer zum 1:2 hinnehmen (70.). Als der Referee die Partie abpfiff, reklamierte der SC Paderborn 07 schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Der SCP nimmt mit 24 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Der Angriff von Paderborn wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 28-mal zu. Die Saison des SC Paderborn 07 verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sieben Siegen, drei Remis und nur drei Niederlagen klar belegt.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der FC Ingolstadt 04. Man kassierte bereits 30 Tore gegen sich. Der FCI besetzt mit fünf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der FC Ingolstadt 04 bislang noch nicht. Der Angriff von Ingolstadt ist mit acht Treffern der erfolgloseste der 2. Liga. Mit nun schon zehn Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten des FCI alles andere als positiv.

Der SCP wandert mit nun 24 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Ingolstadt gegenwärtig trist aussieht.

In zwei Wochen, am 19.11.2021, tritt Paderborn bei Hannover 96 an, während der FC Ingolstadt 04 zwei Tage später den Karlsruher SC empfängt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.