FC Liverpool: Virgil van Dijk wird offenbar bestbezahlter Reds-Spieler der Geschichte

Goal.com

Der FC Liverpool stattet Innenverteidiger Virgil van Dijk (28) offenbar mit einem rekordverdächtigen neuen Vertrag aus. Wie das Boulevardblatt The Sun berichtet, werde van Dijk durch den neuen Kontrakt zum bestbezahlten Spieler der Reds-Geschichte.

Demnach wolle man von Vereinsseite den Vertrag mit dem niederländischen Nationalspieler um fünf Jahre verlängern. Im Gegenzug soll van Dijk 220.000 Pfund pro Woche verdienen. Im Vergleich dazu: Mohamed Salah soll nach Sun-Angaben aktuell 200.000 Pfund pro Woche kassieren.

Neuer Vertrag für van Dijk? Einigung mit Liverpool soll bestehen

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zwischen den Reds und van Dijk soll bereits eine Einigung bestehen, die im kommenden Monat offiziell verkündet werde, heißt es in dem Bericht. Neben van Dijk soll auch Georgino Wijnaldum seinen noch bis 2021 datierten Vertrag verlängern.

Van Dijks aktueller Vertrag an der Anfield Road läuft noch bis 2023. Zum Jahreswechsel 2018 stieß der Innenverteidiger für die Rekordsumme in Höhe von 84,5 Millionen Euro vom FC Southampton zu den Reds und entwickelte sich dort zu einem der besten Defensivspieler der Welt.

2019 wurde er nach dem Champions-League-Triumph mit Liverpool zu Europas Spieler des Jahres gewählt und verpasste nur knapp die Wahl zum Weltfußballer, zu dem letztendlich Lionel Messi gekürt wurde. Van Dijk wäre der erste Innenverteidiger nach Fabio Cannavaro 2006 gewesen, der den Ballon d'Or erhalten hätte.

Lesen Sie auch