FCA bangt um Koreaner Koo

SID
FCA bangt um Koreaner Koo

Fußball-Bundesligist FC Augsburg bangt nach dem schwer erkämpften 2:1 (2:0) gegen den 1. FC Köln um Mittelfeldspieler Ja-Cheol Koo. Der Südkoreaner verletzte sich bei seinem mit der Ampelkarte geahndeten Foulspiel in der 88. Minute anscheinend am Knie. "Wir drücken die Daumen, dass die Verletzung nicht so schlimm ist", sagte Trainer Manuel Baum.
Wegen seines Feldverweises wird Koo aber ohnehin im nächsten Spiel am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt fehlen. Auch Dominik Kohr (zehnte Gelbe Karte) und Alfred Finnbogason wegen einer diskussionswürdigen Roten Karte in der Nachspielzeit werden nicht dabei sein.
Den Platzverweis von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) gegen Finnbogason konnten die Augsburger nicht nachvollziehen. "Wir werden das Gespräch suchen und das nicht hinnehmen", kündigte Manager Stefan Reuter an, der auch keine Auskunft über den genauen Grund der Hinausstellung geben konnte.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen