FCA-Boss Hofmann stärkt Weinzierl und Reuter den Rücken

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
FCA-Boss Hofmann stärkt Weinzierl und Reuter den Rücken
FCA-Boss Hofmann stärkt Weinzierl und Reuter den Rücken

Präsident Klaus Hofmann vom kriselnden Fußball-Bundesligisten FC Augsburg hat Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter den Rücken gestärkt. "Eine Personaldiskussion gibt es nicht, weder auf der Position des Geschäftsführers Sport noch der des Trainers", sagte der Klubchef im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Mittwochsausgabe).

Augsburg liegt nach neun Spielen mit sechs Punkten auf Relegationsplatz 16. Zuletzt gab es eine 1:4-Niederlage beim FSV Mainz 05. "Wir können es auf allen Ebenen besser, als wir es zuletzt gezeigt haben. Nach diesem letzten Spiel hat es mal richtig gekracht, in alle Richtungen. Am Ende aller Gespräche steht die Überzeugung, dass wir in unserer Konstellation gemeinsam wieder erfolgreich sein werden", sagte Hofmann.

Hofmann traut Weinzierl die Wende zu. "Auch in Weinzierls erster Amtszeit ist der FCA seiner Überzeugung gefolgt und hat an ihm festgehalten und ihm vertraut. Danach hatten wir unsere erfolgreichste Zeit. Diese Stabilität haben wir zuletzt auf der Trainerposition etwas verloren, da müssen wir wieder zurückkommen", sagte Hofmann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.