FCA geht nach Saisonende erstmals auf US-Tour

FCA geht nach Saisonende erstmals auf US-Tour
FCA geht nach Saisonende erstmals auf US-Tour

Auf zu neuen Ufern: Fußball-Bundesligist FC Augsburg wird nach dem Ende der laufenden Saison erstmals zu einer US-Tour aufbrechen. Die Schwaben reisen vom 20. bis 28. Mai durch die Bundesstaaten Wisconsin und Minnesota im Mittleren Westen.
Dabei stehen für die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt zwei Testspiele auf dem Programm. Am 23. Mai (Samstag) tritt der FCA bei Drittligist Forward Madison an, vier Tage später in St. Paul bei MLS-Klub Minnesota United. Neben den Spielen nimmt Augsburg vor Ort PR- und Marketingtermine wahr, um sich und die Bundesliga in den Vereinigten Staaten zu präsentieren.
"Wir werden dadurch nicht nur wirtschaftlich profitieren, sondern hoffen auch, den FCA für internationale Partner interessanter zu machen", sagte Geschäftsführer Michael Ströll, der die USA "einen der wichtigsten Zielmärkte der DFL" nannte. 
Manager Stefan Reuter sieht dort auch "sportlich einen attraktiven Markt". Sein Winter-Trainingslager wird der FCA allerdings auf Malta (5. bis 11. Januar) verbringen.



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch