FCK-Keeper wechselt in die Bundesliga

Reinhard Franke
Sport1

Der 1. FC Kaiserslautern verliert im Sommer einen seiner wichtigsten Spieler.

Wie SPORT1 weiß, ist der Wechsel von Torwart Lennart Grill zu Bayer Leverkusen fix. Eine Einigung zwischen beiden Vereinen besteht bereits seit Wochen. Der 21 Jahre alte Torwart wird beim Werksklub einen Vierjahresvertrag unterschreiben, eine Ablösesumme von rund zwei Millionen ist im Gespräch.

Offiziell bekannt gegeben wird der Transfer in den nächsten Wochen. Beide Vereine wollten sich auf SPORT1-Nachfrage dazu nicht äußern.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Grill, seit 2019 U21-Nationaltorwart, wurde im Januar des gleichen Jahres vom damaligen FCK-Coach Sascha Hildmann zur neuen Nummer 1 bei den Pfälzern gemacht, weil sich Jan-Ole Siebers verletzte.

Grill als Nachfolger von Hradecky eingeplant

Grill gehörte zur berühmten Torwartschule der ehemaligen Torwarttrainer-Legende am Betzenberg, Gerry Ehrmann, der in der Vergangenheit bereits unter anderem Torhüter wie Kevin Trapp, Tim Wiese oder Roman Weidenfeller zu Bundesliga-Keepern formte. 


In Leverkusen wird Grill in der neuen Spielzeit zunächst die Nummer 2 hinter Stammkeeper Lukas Hradecky sein, der noch einen Vertrag bis 2023 besitzt. Grill soll aber zu dessen Nachfolger aufgebaut werden. Die Verantwortlichen wollten frühzeitig auf der Torwartposition Planungssicherheit für die Zukunft. 

In Kaiserslautern steht Grill seit 2016 unter Vertrag. Sein Debüt in der 3. Liga gab er am 26. Januar 2019 im Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach, das der FCK mit 2:0 gewann. 

Lesen Sie auch