Kurz vor Wimbledon: Historische Niederlage für Federer

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kurz vor Wimbledon: Historische Niederlage für Federer
Kurz vor Wimbledon: Historische Niederlage für Federer

Es sollte seine wichtigste Vorbereitungszeit sein auf Wimbledon - doch es ging nach hinten los: (NEWS: Alles zum Tennis)

Tennis-Superstar Roger Federer ist bei der Rückkehr auf seinen geliebten Rasen in Halle/Westfalen schon im Achtelfinale gescheitert. Der Schweizer musste sich beim ATP-Turnier dem kanadischen Jungstar Felix Auger-Aliassime mit 6:4, 3:6, 2:6 geschlagen geben und hat mit Blick auf das Highlight in London den nächsten Rückschlag zu verkraften.

Federer scheiterte in Halle noch nie so früh

Für den 39-Jährigen nahm diese Niederlage bei seiner 18. Teilnahme in Halle historische Ausmaße an. Denn so früh wie in diesem Jahr ist Federer in der westfälischen Provinz noch nie gescheitert.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Federer, der zuletzt bei den French Open nach seinem Achtelfinaleinzug gegen Dominik Koepfer (Furtwangen) aus dem Turnier ausgestiegen war, unterliefen wie beim Auftaktspiel gegen Ilja Iwaschka (Belarus) am Montag leichte Fehler mit der Vorhand, die sein Gegner zunächst trotz einiger Möglichkeiten zu selten bestrafen konnte.

Auger-Aliassime holte sich den umkämpften zweiten Satz, im dritten Durchgang gelangen dem 20-Jährigen, Nummer 21 der Weltrangliste, zwei schnelle Breaks zum 3:0. (Kalender der ATP-Saison 2021)

Die Folge: Federer, der mit zehn Titeln Rekordsieger in Halle ist, fand nicht mehr ins Match zurück und war nach 1:45 Stunden geschlagen. Auger-Aliassime verwandelte seinen ersten Matchball. (die ATP-Weltrangliste)

Federer war in Paris nicht zum Achtelfinale angetreten, um seinen Körper nach zwei Knieoperationen im vergangenen Jahr und langer Pause für die Rasensaison zu schonen.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Als großes Ziel hat der Maestro seinen neunten Titelgewinn in Wimbledon (28. Juni bis 11. Juli) ins Visier genommen.

-------------------------------

mit Sport-Infomationsdienst

-------------------------------

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.