Fehlschuss im 17. Elfmeter: Kruse verpasst alleinigen Rekord

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Ex-Nationalspieler Max Kruse hat einen Rekord in der Bundesliga verpasst.

Beim 2:1 (1:0) von Union Berlin beim 1. FC Köln vergab Kruse im 17. Anlauf erstmals einen Elfmeter. Seine vorherigen 16 Strafstöße hatte Kruse allesamt verwandelt, er liegt in der Statistik der erfolgreichen Serien-Elfmeterschützen gleichauf mit dem früheren Schalker und Bochumer Jochen Abel an der Spitze.

Am Sonntag scheiterte Kruse an Kölns Torhüter Timo Horn. Den Nachschuss verwertete der 32-Jährige aber und bescherte Union somit den vierten Saisonsieg (Service: TABELLE der Bundesliga).

Mit nun 15 Punkten bleibt das Überraschungsteam aus Berlin oben dran. "Der Klassenerhalt bleibt unser Ziel, das wird sich nicht ändern. Die starken Gegner kommen noch. Da ist es nicht schlecht, wenn wir jetzt schon ein paar Punkte holen", sagte Kapitän Christopher Trimmel.

Deutschlands Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Torschütze Kruse meinte: "Heute haben uns der Kampf und die Geduld ausgezeichnet."