Fenerbahce: Nabil Dirar entschuldigt sich für Auswechselwunsch gegen Bayern München

Goal.com
Fenerbahces Nabil Dirar hat sich via Instagram für seine Kurzschlussreaktion im Spiel gegen den FC Bayern München entschuldigt.

Fenerbahce: Nabil Dirar entschuldigt sich für Auswechselwunsch gegen Bayern München

Fenerbahces Nabil Dirar hat sich via Instagram für seine Kurzschlussreaktion im Spiel gegen den FC Bayern München entschuldigt.

Fenerbahce-Kapitän Nabil Dirar hat für seinen kuriosen Auswechselwunsch im Spiel gegen den FC Bayern München beim Audi Cup am Dienstagabend (1:6) um Verzeihung gebeten. "Ich entschuldige mich bei allen für mein Verhalten auf dem Platz. Ich war enttäuscht von dem Ergebnis, aber ich verstehe unsere Fans", schrieb der Marokkaner auf Instagram.

"Sie waren auch wütend, weil wir es hätten besser machen müssen", ergänzte Dirar. Zuvor hatten die Fener-Anhänger in der Allianz Arena den Mittelfeldspieler für seinen schwachen Auftritt ausgepfiffen , bis er in der 72. Minute sichtlich getroffen den Platz vorzeitig verlassen wollte.

Nabil Dirar zu Fenerbahces Fans: "Liebe den Klub "

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Fenerbahces Staff am Spielfeldrand sowie Akteure beider Teams redeten auf Dirar ein, dieser spielte daraufhin doch weiter und bekam für seine seine nächste Aktion sogar Szenenapplaus von den Zuschauern.

"Ich gebe im Training und auch in den Spielen alles für das Trikot. Wenn ich bei diesem Verein bin, dann nur weil ich den Klub und Euch liebe", schrieb Dirar in seinem Statement weiter.

Für den 33-Jährigen geht es mit Fenerbahce nun beim Audi Cup noch um den dritten Platz . Am Mittwoch trifft der Süper-Lig-Verein um 18 Uhr auf den spanischen Rekordmeister Real Madrid .

Lesen Sie auch