• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Ferdinands bemerkenswertes Urteil über Rüdiger

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ferdinands bemerkenswertes Urteil über Rüdiger
Ferdinands bemerkenswertes Urteil über Rüdiger

Für Antonio Rüdiger könnte es beim FC Chelsea nicht besser laufen!

Seit der Amtsübernahme von Thomas Tuchel Ende Januar ist der deutsche Nationalspieler bei den Blues gesetzt, hat die Champions League gewonnen und ist auch in der Liga einer der Erfolgsgaranten. (NEWS: Alles zur Premier League)

Chelsea kassierte in den bisherigen fünf Partien in der Premier League nur einen Gegentreffer und ist Tabellenführer. (DATEN: Tabelle der Premier League)

Ferdinand: Rüdiger besser als Dias

Rüdiger lief in allen Begegnungen auf und schoss beim 3:0-Sieg bei Tottenham sogar nach Vorlage von Timo Werner das Tor zum 3:0.

Die starken Leistungen des 28-Jährigen lassen nun auch ManUnited-Legende Rio Ferdinand schwärmen. (DATEN: Spielplan der Premier League)

Auf seinem eigenen YouTube-Kanal meinte er: „Seit Tuchel übernommen hat, war er wahrscheinlich der beste Innenverteidiger. Zwischen ihm und Ruben Dias ist es für mich eng. Aber der Effekt, den Rüdiger auf seine Mannschaft hatte, ist riesig.“

Dabei erinnert Ferdinand auch daran, dass Rüdiger unter Tuchels Vorgänger Frank Lampard vor nicht einmal einem Jahr noch auf dem Abstellgleis stand.

Ferdinand: „Lampard kam nicht mit Rüdiger klar“

„Es war offensichtlich, dass Frank mit ihm wenig anfangen konnte“, sagte Ferdinand. „Er mochte ihn wirklich nicht. Es gab ja auch Gerüchte, dass er verkauft werden sollte.“

Ferdinand weiß auch den Grund, weshalb Rüdiger bei den wenigen Einsätzen unter Lampard nicht überzeugen konnte.

„Wenn der Trainer dich nicht mag und du das spürst, dann ist es egal, wie groß dein Selbstvertrauen ist. Dann kannst du nicht auf dem höchsten Level spielen.“

Nun hat Rüdiger sein höchstes Niveau offenbar erreicht und damit selbst die Legende von ManUnited verblüfft.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.